Tech-Makerspace HDH

Hier entstehen kreative Konstruktionen und Prototypen

Just make it!

Ein Makerspace, Digital-Hub und Fablab

High-Tech-Werkstatt für Alle

Ein Makerspace ist ein Ort, an dem Ideen in die Realität umgesetzt und Produkte entwickelt werden. Mit technischer Unterstützung kann hier gebastelt und getüftelt werden, ohne selbst eine eigene High-Tech-Werkstatt unterhalten zu müssen.  In einer offenen Atmosphäre werden mithilfe  digitaler Werkzeuge wie 3D-Druckern, Lasercuttern, Arduino-Microcontrollern Prototypen und Produkte entwickelt und realisiert.

In diesen öffentlich zugänglichen Werkstätten voller technischer Möglichkeiten kann zum einen der Umgang mit den verschiedensten Technologien wie 3D-Druck oder ersten elektronischen Konstruktionen erlernt werden. Theoretische Kenntnisse und das Know-How zur praktischen Umsetzung werden hier als Community geteilt und weitergegeben. 

Der Makerspace als offene Innovations-Fabrik

Der technisch-digital ausgerichtete Makerspace Heidenheim ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen, ein Portfolio an Equipment und Software zu nutzen, das jedermann ermöglicht, seine eigenen Projekte zu verfolgen und Produkte zu entwickeln. Die Demokratisierung der Produktion, das Herabsetzen der Hürden, die es vormals darstellte, eigene Gegenstände, Programme und Elektronik umzusetzen, beschleunigt den Innovationszyklus extrem. 

Im Großen wie im Kleinen entstehen hier kollaborativ Ideen mit kreativen Lösungsansätzen, die oftmals als innovative, disruptive Produkte in die Öffentlichkeit treten und das Potenzial mitbringen, ganze Branchen auf den Kopf zu stellen.

Neue Möglichkeiten für Industrie & Privatpersonen

Bei der Nutzung des ungeheuren Potentials einer aktiven Maker-Gemeinschaft profitieren private Hobby-Tüftler und professionelle Entwickler aus Unternehmen gleichermaßen. Neben der technischen Ausstattung und Produktionsmöglichkeiten bietet der Makerspace auch Hilfestellungen und Inspirationen. Er stellt Equipment und kreative Atmosphäre bei einem minimalen finanziellen Einsatz oder Risiko zur Verfügung. Der unschlagbare Vorteil eines Makerspaces ist jedoch der gemeinsame Austausch und die kreative Atmosphäre, in der konzentriertes Arbeiten mit kreativen Ansätzen verknüpft werden kann. 

Die Nutzung dieser Geräte für digitale Fabrikation verschafft schnell Klarheit über die grundsätzliche technische Machbarkeit, ermöglicht schnelle Iterationszyklen in Prototypen und ist dabei oftmals schneller und kostengünstiger als klassische Möglichkeiten. In Kombination ergeben alt und neu oftmals frische Ansätze, lassen sich innovativ kombinieren und führen zu echten kreativen Schöpfungen, auf welche man alleine im Hobbykeller oder in der Entwicklungswerkstatt so nicht gekommen wäre.

XXL Arbeitsfläche

Der zentrale Arbeitsplatz in der Mitte des Raumes: An unserem extragroßen Tisch kann sich hier jeder mit seinem Projekt ausbreiten und ganz in Ruhe tüfteln, bauen, konstruieren und experimentieren. Dank dem guten Platzangebot ist es kein Problem, sich nebeneinander auf die Finger zu schauen, gegenseitig zuzuarbeiten oder einfach mit besonders großen Konstruktionen die gesamte Fläche auszunutzen. Außerdem ist die große Arbeitsfläche prädestiniert als Teststrecke für selbst im Makerspace gebaute und programmierte Roboter.

imgalt

Open Innovation Stage

Auf unserer kleinen Bühne lassen sich in lockerer Atmosphäre Einfälle präsentieren und kleine Talks abhalten. Auf der DIY-Tribüne nimmt man ganz locker Platz und kann ungezwungen Präsentationen sowie den theoretischen Parts eines Workshops lauschen, bis es dann an die praktische Umsetzung geht. Auch für das lockere Beisammensitzen zum Generieren von Ideen, Brainstormen und zum lockeren Abschluss eines erfolgreichen Tages im Makerspace bietet sich hier Platz. Präsentationsequipment wie Beamer, Flipboards etc. sind im TZ HDH vorhanden und können bei Bedarf genutzt werden.

imgalt

PC-Arbeitsplätze

Während das Mitbringen von eigenen Laptops und Netbooks kein Problem darstellt, finden sich im Makerspace des Technologiezentrums Heidenheim auch eigens eingerichtete Arbeitsplätze für leistungsintensive Anwendungen wie beispielsweise CAD- und VR-Anwendungen. Diese können bei Bedarf genutzt werden und erweitern die Rechenkapazität für Projekte, die auf diese besonders angewiesen sind.

imgalt

Exklusives Arbeiten oder offene Atmosphäre

Die Räumlichkeiten des Makerspaces im Technologiezentrum Heidenheim lassen sich exklusiv Mieten, um an kritischen, kommerziellen Projekten unter Geheimhaltung zu arbeiten. Sie sind ansonsten zugänglich im Rahmen der offenen Mitgliedschaft und auch neugierige, lernwillige Gäste sind hier sehr willkommen. 

Im Rahmen von lockeren Treffen, spannenden Vorträgen und Workshops kann hier jeder ganz nach Bedarf in die Welt der Selbermacher eintauchen und sein Know-How erweitern, um immer anspruchsvollere Projekte umsetzen zu können und vom Neuling zum geübten Maker werden, der selbst sein Wissen und seine Skills an Interessierte weitergibt und Projekte anderer unterstützen kann.